Herstellende Firmen

Welche Rolle spielen herstellende Firmen im IGeL-Markt?

Für IGeL werden meist Geräte, Labortests und Präparate eingesetzt. Unternehmen, die solche Produkte herstellen, sind deshalb neben Ärztinnen und Ärzten eine treibende Kraft im IGeL-Markt, auch wenn Patientinnen und Patienten mit ihnen kaum direkt in Berührung kommen.

nach oben

Welche Interessen verfolgen herstellende Firmen?

Unternehmen wollen ihre Produkte verkaufen. Im Bereich der Medizinprodukte und -präparate heißt das, dass sie Hygieneregeln und die Standards des  Medizinproduktegesetz es einhalten.
Der Gesundheit der Patientinnen und Patienten sind sie allerdings nicht primär verpflichtet.

nach oben

Wie arbeiten herstellende Firmen mit Ärztinnen und Ärzten zusammen?

Die Zusammenarbeit von herstellenden Firmen mit Ärztinnen und Ärzten ist meist eng, weil Firmen auf diese Weise ihre Produkte entwickeln und testen können. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen oft wissenschaftliche Arbeiten, die in Fachzeitschriften oder auf Fachtagungen vorgestellt werden. Das verleiht den Produkten Glaubwürdigkeit und erhöht ihre Chancen auf dem Markt. Wenn die Ergebnisse der  Studien  dabei angemessen interpretiert werden, ist so ein Vorgehen der wissenschaftlich richtige Weg. Als wissenschaftlich unredlich gilt jedoch, aus den Studien einzelne positive Ergebnisse herauszugreifen und selbst schwache Studien als aussagekräftig darzustellen.

nach oben

Wie vermarkten herstellende Firmen ihre Produkte?

Ein wichtiges Marketinginstrument der betreffenden Unternehmen sind die Produktinformationen. Daten aus Fachpublikationen können in verkürzter und leicht verständlicher Form in die Produktinformationen einfließen, um die Seriosität des Produktes zu belegen. Doch auch wenn die Informationen wissenschaftliche Daten zitieren, dienen sie weniger der neutralen Darstellung als vielmehr der Bewerbung des Produkts. Das bedeutet für Außenstehende: Auch wenn bunte Kurven und Balken einen Nutzen zu belegen scheinen, kann eine Analyse der gesamten Studien lage ein differenzierteres Bild ergeben.

nach oben

Wie werden Produktinformationen verbreitet?

Produktinformationen richten sich zum einen an niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, zum anderen direkt an Patientinnen und Patienten. Solche Gesundheitsinformationen finden sich auf Praxishomepages, in Broschüren, im „Wartezimmer-TV". Manche Unternehmen verbreiten ihre Produktinformationen auch über Medien, die Werbung und das Internet. Das reicht soweit, dass auf Internetseiten Patientinnen und Patienten aufgefordert werden, Produktinformationen auszudrucken und die Leistung in der Praxis gezielt nachzufragen. Für die Verbreitung über das Internet richten herstellende Firmen auch neutral und informativ wirkende Internetseiten zu Gesundheitsthemen ein, in denen die Produkte dann erwähnt werden.

nach oben