Schrift kleiner Schrift zurücksetzen Schrift größer Schriftgröße

Toxoplasmose-Test bei Schwangeren (Früherkennung)

 

IGeL-Info kompakt

DIESE BEWERTUNG WIRD ZUR ZEIT AKTUALISIERT.

Während einer Schwangerschaft besteht die Gefahr, dass sich das Ungeborene mit einem Krankheitskeim ansteckt, etwa mit dem Erreger der Toxoplasmose. Während dieser Keim normalerweise relativ harmlos ist, kann er einen Fötus schwer schädigen, wenn sich die Schwangere erstmalig während der Schwangerschaft ansteckt und die Erreger auch auf den Fötus übergehen. Eine Schwangere kann sich vor einer Infektion schützen, indem sie auf Hygiene beim Kontakt mit Katzen achtet und nur gut durchgegartes Fleisch isst. Um eine Neuinfektion festzustellen, bieten Frauenärzte Schwangeren einen Toxoplasmose-Test als IGeL an. Nur wenn ein begründeter Verdacht auf eine Toxoplasma-Infektion besteht, ist der Test eine GKV-Leistung.

IGeL-Info ausführlich

Erstellt am: 16.01.2012

Steckbrief dieser IGeL

  • Frauenarzt
  • Immunsystem
  • Früherkennung einer Toxoplasma-Infektion
  • Messung von Substanzen im Blut
  • Zwischen 14 und 16 Euro
  • Toxoplasmose-Test bei begründetem Verdacht auf eine Toxoplasmose-Infektion; Reihenblutuntersuchungen auf andere Krankheitserreger (Lues, Röteln, HIV) während der Schwangerschaft

    Ihre Meinung

      Waren die Informationen hilfreich für Sie? Vermissen Sie die Bewertung einer bestimmten IGeL? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung und Anregungen.

      Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular

      Newsletter und RSS-Feed

        Newsletter und der RSS-Feed informieren Sie über aktuelle Meldungen und neu bewertete IGeL des IGeL-Monitor.

        » zur Newsletteranmeldung