Colon-Hydro-Therapie

Kann die Colon-Hydro-Therapie – eine spezielle Form der Darmspülung – diverse Krankheiten lindern?

positiv
tendenziell 
positiv
unklar
tendenziell 
negativ
negativ
Alle Bewertungskriterien

IGeL-Info kompakt

IGeL-Steckbrief
Arztgruppe Allgemeinmedizin
Bereich Verdauung
Anlass

Verstopfung, Völlegefühl, Unwohlsein, Müdigkeit, Depression, Rheuma, Hautkrankheiten, Allergien

Verfahren

Darmspülung mit speziellem Gerät

Kosten

Pro Sitzung inkl. Beratung und Darmmassage zwischen 17 und 33 Euro

GKV-Leistung

Diverse Verfahren zur Behandlung von Beschwerden, für die die Colon-Hydro-Therapie angeboten wird

Weniger anzeigen
Mehr anzeigen

Wir bewerten die Colon-Hydro-Therapie als „negativ“.

Eine Colon-Hydro-Therapie ist eine spezielle Form der Darmspülung. Das Verfahren ist vor allem in der Alternativmedizin weit verbreitet. Es soll Verdauungsbeschwerden und diverse Krankheiten lindern und das allgemeine Wohlbefinden steigern. Die Colon-Hydro-Therapie ist grundsätzlich keine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Zwei gefundene Übersichtsarbeiten kommen zu dem Schluss, dass die wenigen Studien nicht aussagekräftig genug sind, um Hinweise auf einen Nutzen geben zu können. Dafür finden sich Berichte über vereinzelte gravierende Schäden, die unmittelbar mit der Anwendung in Zusammenhang stehen können, wie etwa Blutungen im Darm.

Erstellt am: 16.01.2012
Letzte Aktualisierung:

Bild: Sebastian Kaulitzki/Thinkstock

IGeL-Info ausführlich

IGeL-Steckbrief
Arztgruppe Allgemeinmedizin
Bereich Verdauung
Anlass

Verstopfung, Völlegefühl, Unwohlsein, Müdigkeit, Depression, Rheuma, Hautkrankheiten, Allergien

Verfahren

Darmspülung mit speziellem Gerät

Kosten

Pro Sitzung inkl. Beratung und Darmmassage zwischen 17 und 33 Euro

GKV-Leistung

Diverse Verfahren zur Behandlung von Beschwerden, für die die Colon-Hydro-Therapie angeboten wird

Weniger anzeigen
Mehr anzeigen

IGeL

Eine Colon-Hydro-Therapie (auch Kolonhydrotherapie und andere Schreibweisen) ist eine spezielle Form der Darmspülung. Das Verfahren ist vor allem in der Alternativmedizin weit verbreitet und wird oft zusammen mit einer Darmmassage angeboten. Es soll direkt diverse Störungen lindern, eine „Darmsanierung“ vorbereiten oder das allgemeine Wohlbefinden steigern. Die Colon-Hydro-Therapie ist unter keinen Umständen eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Sie ist also immer eine IGeL und kostet mit Beratung und Darmmassage pro Sitzung in der Regel zwischen 17 und 33 Euro.

nach oben

Gesundheitsproblem

Der Darm ist der untere Abschnitt unseres Verdauungssystems. Im langen, vielfach geschlungenen Dünndarm werden Nahrungsbestandteile in den Körper aufgenommen, im Dickdarm wird der Brei aus Nahrungsresten eingedickt. Durch Bewegungsarmut und bestimmte Nahrungen kann es zu Verstopfungen kommen. In der Alternativmedizin wird der Darmfunktion eine zentrale Rolle für die Gesundheit des ganzen Organismus zugeschrieben, was eher auf historische theoretische Konzepte zurückgeht als auf aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen.

nach oben

Methode

In der Antike entstand das Konzept, Krankheiten auf ein Ungleichgewicht der Körpersäfte zurückzuführen. Bis in die Neuzeit hinein behandelten Ärzte ihre Patienten deshalb mit Aderlass, Schwitzkuren und Einläufen. Auch wenn durch diese „Therapien“ vermutlich Millionen von Menschen zu Tode kamen, die ohne medizinische Intervention überlebt hätten, hat sich die Idee, sich von schädlichen Stoffen oder „Schlacken“ mit ärztlicher Hilfe befreien zu müssen, unter Alternativmedizinern und Heilpraktikern bis heute gehalten. Laut einer Informationsschrift der Paracelsus-Heilpraktikerschulen leidet „die Mehrzahl der Menschen an einer gestörten Zusammensetzung der Darmbakterien“. Die Folgen seien seelische und körperliche Störungen und Krankheiten sowie ein geschwächtes Immunsystem. Die Verstopfung sei deshalb „ein Grundübel des heutigen Menschen“. Von einer Darmspülung wird angenommen, sie könne schädliche Mikroorganismen und Gifte auswaschen und damit einer schleichenden Vergiftung entgegenwirken. Damit ließen sich sowohl spezifische Beschwerden behandeln als auch das generelle Wohlbefinden steigern. Doch das Konzept der „Schlacken“, die sich an verschiedenen Stellen im Körper ablagern – wie Ruß in einem Kamin – und durch Spülungen, Fasten oder Schwitzen ausgeschieden werden können, ist wissenschaftlich nicht haltbar.

Bei der Colon-Hydro-Therapie wird dem liegenden Patient ein mehrere Zentimeter langes Kunststoffröhrchen in den After geschoben und durch das Röhrchen warmes Wasser in den Darm geleitet. Der Darminhalt löst sich, manchmal unterstützt durch eine Bauchmassage, und fließt durch einen Schlauch ab. Damit sollen Verstopfung und Völlegefühl sowie Müdigkeit, Depression, Rheuma, Hautkrankheiten, Allergien und andere Beschwerden gelindert und sogar Falten im Gesicht geglättet werden. Menschen, die keine Beschwerden haben, sollen damit ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern können.

nach oben

Empfehlungen anderer

Keine Leitlinie einer deutschen Fachgesellschaft empfiehlt eine Colon-Hydro-Therapie.

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Colon-Hydro-Therapie als unwirksam bezeichnet und deshalb als Kassenleistung explizit ausgeschlossen.

nach oben

Bewertung

Wirkung

Der Darm kann mit einer Colon-Hydro-Therapie gespült und zumindest teilweise entleert werden. Diese Wirkung lässt sich unmittelbar wahrnehmen. Für eine vollständige Darmentleerung, wie sie etwa für eine Darmspiegelung zur Krebsvorsorge erforderlich ist, werden jedoch Abführmittel empfohlen.

Nutzen

Die Colon-Hydro-Therapie wäre nützlich, wenn sie die Beschwerden und Erkrankungen, gegen die sie eingesetzt wird, lindern oder das Wohlbefinden steigern könnte.

Es wurden zwei Übersichtsarbeiten gefunden, die Studien zur Colon-Hydro-Therapie ausgewertet haben. Die Übersichtsarbeiten konnten jedoch nur auf zwei Studien zur Behandlung von Verstopfungen und auf eine Studie zur begleitenden Behandlung einer Drogentherapie zurückgreifen. Die Qualität der Studien ist so mangelhaft, dass die Autoren der Übersichtsarbeiten keine ausreichenden Hinweise für einen Nutzen erkennen. Zu anderen Einsatzgebieten fanden sich keine Studien.

Wir sehen keine Hinweise auf einen Nutzen der Colon-Hydro-Therapie.

Schaden

Die Colon-Hydro-Therapie wäre schädlich, wenn sie Nebenwirkungen hätte und die Lebensqualität der Patienten beeinträchtigen würde.

Die beiden Übersichtsarbeiten zitieren insgesamt 14 Fallberichte und Fallserien, die Schäden aufführen. Die teils gravierenden Schäden reichen von Blutungen im Darm und Durchstoßungen der Darmwand über Infektionen durch unsaubere Geräte bis hin zu einer Störung des Salzhaushalts, die im Extremfall zum Tod führen kann.

Fallberichte und Fallserien besitzen als Studientypen grundsätzlich eine sehr geringe Aussagekraft. Im Fall der Colon-Hydro-Therapie jedoch können die Schäden auch ohne hochwertige Studien unmittelbar auf die Methode zurückgeführt werden. Obwohl also die Qualität der Studien gering ist und auch keine Aussagen über die Häufigkeit der Schäden möglich sind, werten wir die Berichte auf Grund der Schwere der Ereignisse als Hinweise auf einen erheblichen Schaden.

Fazit

Wir bewerten die Colon-Hydro-Therapie als „negativ“: Die wohltuende Wirkung, die der Colon-Hydro-Therapie in der Alternativmedizin zugeschrieben wird, geht auf ein Krankheitskonzept der Antike zurück, das wissenschaftlich überholt ist. Die identifizierten Übersichtsarbeiten finden keine überzeugenden Hinweise auf einen Nutzen. Dagegen finden sich in der Fachliteratur vereinzelte Berichte über zum Teil gravierende Schäden, die unmittelbar mit der Behandlung in Zusammenhang gebracht werden können. Wir werten dies als Hinweise auf einen erheblichen Schaden.

nach oben

Erstellt am: 16.01.2012
Letzte Aktualisierung:

Bild: Sebastian Kaulitzki/Thinkstock

Merkblatt für das Praxisgespräch

Colon-Hydro-Therapie

Merkblatt herunterladen
224 KB | PDF-Dokument

Hinweis: Diese PDF ist nicht barrierefrei

Allgemeine Informationen zu dieser IGeL

  • Die Colon-Hydro-Therapie soll Verdauungsbeschwerden sowie diverse Krankheiten lindern und das Wohlbefinden allgemein steigern.
  • Therapeutische Form der Darmspülung.
  • Kosten: in der Regel zwischen 17 und 33 Euro pro Sitzung.
  • Das bezahlen die Krankenkassen (GKV): diverse Verfahren zur Behandlung von Verstopfung, Hautkrankheiten, Allergien oder Rheuma.

Was sagt der IGeL-Monitor über den Nutzen?

  • Die Idee einer Heilung über eine „Entschlackung“ und Darmreinigung ist wissenschaftlich nicht haltbar.
  • Studien sind wegen schlechter Qualität nicht aussagekräftig.
  • Wir sehen keine Hinweise auf einen Nutzen.

Was sagt der IGeL-Monitor über den Schaden?

  • Berichte über teils gravierende Schäden wie Infektionen, Blutung im Darm, Verletzung der Darmwand, Störung des Salzhaushaltes.
  • Wir sehen Hinweise auf einen erheblichen Schaden.

Was meint der IGeL-Monitor?

  • Unsere Bewertung lautet „negativ“, da ein Nutzen weder plausibel ist noch in Studien gezeigt wurde, aber schwere Schäden möglich sind.

Woher weiß der IGeL-Monitor das?

  • Analyse der internationalen Forschungsergebnisse durch Wissenschaftler des IGeL-Monitors.
  • Wichtigste Quelle: Übersichtsarbeit (Ludwig-Boltzman-Institut, 2009)
  • Detaillierte Informationen zur Analyse unter www.igel-monitor.de.

Was ist der IGeL-Monitor?

  • Wissenschaftler analysieren Nutzen und Schaden von IGeL (auch „Selbstzahlerleistungen“), damit Versicherte sich informieren können.
  • Träger: MDS (Medizinischer Dienst des GKV-Spitzenverbandes)

Erstellt am: 16.01.2012
Letzte Aktualisierung:

Bild: Sebastian Kaulitzki/Thinkstock

positiv: Unserer Ansicht nach wiegt der Nutzen der IGeL deutlich schwerer als ihr Schaden

tendenziell positiv: Unserer Ansicht nach wiegt der Nutzen der IGeL geringfügig schwerer als ihr Schaden

unklar: Unserer Ansicht nach sind Nutzen und Schaden der IGeL ausgewogen, oder wir finden keine ausreichenden Daten, um Nutzen und Schaden zu beurteilen

tendenziell negativ: Unserer Ansicht nach wiegt der Schaden der IGeL geringfügig schwerer als ihr Nutzen

negativ: Unserer Ansicht nach wiegt der Schaden der IGeL deutlich schwerer als ihr Nutzen

Kontakt

Haben Sie Fragen zum IGeL-Monitor? Wir freuen uns auch über Ihr Feedback und Themenvorschläge.

Kontakt aufnehmen
Newsletter

Bleiben Sie informiert! Wir senden Ihnen neue und aktualisierte Bewertungen komfortabel per E-Mail.

Jetzt anmelden